Allgemeine Geschäftsbedingungen  einschließlich  EU-Datenschutz-Grundverordnung
Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Gültigkeit:
Für alle Verkäufe gelten die nachstehenden betrieblichen Bedingungen. Abweichungen bedürfen schriftlicher Vereinbarungen.
Lieferung:
Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers.


Unsere Preise verstehen sich ab Werk, zuzüglich Versand- und Verpackungskosten und gesetzlicher Mwst.
Schadenersatzanprüche wegen verspäteter Lieferung sind auch nach Ablauf einer vom Verkäufer genannten Frist bzw. Nachfrist ausgeschlossen.
Zu Teil- bzw. Nachlieferungen sind wir jederzeit berechtigt.
Unwesentliche Änderungen in Form und Farbe einzelner Artikel behalten wir uns vor und geben keinen Reklamationsanlass.
Fehlmengen sind neu zu bestellen. Geschuldet wird vom Lieferer ein Produkt mittlerer Art, Güte und Beschaffenheit (Qualität B). Andere Qualitätsformen bedürfen einer ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung.
Die Dekoration wird auf Ihre Bestellung hin individuell angefertigt.

 

Bezahlung:

Die Ware ist sofort in bar oder als Vorauskasse zu bezahlen. Einkauf auf Rechnung mit 14tägiger Fälligkeit ist gesondert zu vereinbaren.


Versand:

Pakete werden mit DHL versandt.

Sollte trotz Absprache eine Sendung nicht rechtzeitig ankommen, übernehmen wir keine Kosten, bzw. dies berechtigt nicht zur Rückgabe.
Wir nehmen keine unfreien Sendungen an.

Reklamationen:
Reklamationen sind am Tag des Erhaltens der Ware schriftlich vom Käufer, dem Absender und dem Transportunternehmen mitzuteilen.
Eine etwaige Rücksendung hat nicht unfrei zu erfolgen. Der Rechnungsbetrag ist nicht zu kürzen.
Sonderanfertigungen und personalisierte Ware ist vom Umtausch, vom Rückgaberecht und vom Widerrufsrecht ausgeschlossen.
Es gilt ein verlängerter Eigentumsvorbehalt bis zur vollständigen Bezahlung.
Erfüllungsort ist Reichenbach, Gerichtsstand für beide Teile ist Stadtroda.

Widerrufsbelehrung/ Widerrufsrecht 07.03.2011:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen schriftlich oder, wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wurde, durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger, und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1,2, und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 GGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Das Widerrufsrecht besteht u. a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Sonderanfertigungen, die auf Grund von kundenspezifischen Bestellungen angefertigt wurden.
Der Widerruf ist zu richten an.
Porzellan Schönknecht
Inh. Karin Schönknecht
Kraftsdorfer Str. 8, 07629 Reichenbach

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Sache nicht, oder nur teilweise in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.
Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.
Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache - für uns mit dem Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.

 

EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Mit Ihrer Bestellung geben Sie Ihr Einverständnis, dass wir Ihre personengebundenen Daten nur für interne Zwecke zur Nutzung überlassen. Diese Einwilling können Sie jederzeit schriftlich widerrufen.